Um die Webseite optimal gestalten zu können, werden Informationen über Ihren Besuch mittels so genannter Cookies gespeichert. Sofern Sie damit nicht einverstanden sind, passen Sie bitte die Einstellungen Ihres Browsers entsprechend an. Weitere InformationenOk.

Risiken und Nutzen für Ihr Unternehmen

Das Bundesdatenschutzgesetz sieht bei Verstößen in der Regel Bußgelder bis 50.000 €, bisweilen sogar bis 300.000 € vor.

 

Unternehmen müssen sich vermehrt darauf einstellen, dass Aufsichtsbehörden für den Datenschutz

ihre Prüfungen intensivieren. Dies auch vor dem Hintergrund, dass nach ungezählten Presse-

meldungen über Datenpannen bei Betroffenen eine Sensibilisierung eintritt und Beschwerden sich

häufen.

 

Datenaufsichtsbehörden haben Befugnisse zur (anlassunabhängigen) Kontrolle, zur Einsicht

in Geschäftsunterlagen, zum Betreten von Geschäftsräumen und dazu, Anordnungen zu treffen.

Gleichwohl werden viele Unternehmen von einer Prüfankündigung völlig überrascht, und sie

sind nicht einmal in der Lage, einfache Auskünfte zu erteilen oder Unterlagen vorzulegen.

 

Gegenstand einer Prüfung kann z.B. sein, ob pflichtgemäß ein (fachkundiger) Datenschutz-

beauftragter bestellt ist, ob die Mitarbeiter auf das Datengeheimnis verpflichtet sind, ob

interne Verarbeitungsübersicht und öffentliches Verfahrensverzeichnis vorliegen, ob Auftrags-

datenverarbeitungen gesetzeskonform umgesetzt sind usw.

 

Es liegt auf der Hand, dass sich dies nach einer Prüfankündigung nicht kurzfristig aufarbeiten lässt.

 


 

►  Deshalb kümmern Sie sich rechtzeitig um die Belange des Datenschutzes im Unternehmen!

 


 

Verstöße gegen gesetzliche Vorgaben können zu Abmahnungen führen.

 

Ist das Impressum Ihrer Internetseite fehlerhaft oder unvollständig? Wie steht es um Ihre Daten-

schutzerklärung? Aus dem Internet irgendwo abgeschrieben?

 

Versäumnisse oder Nachlässigkeiten in diesen und in anderen Bereichen des Datenschutzrechts

werden von Gerichten als abmahnfähige Verstöße gegen Wettbewerbsrecht angesehen.

 

Wettbewerbsstreitigkeiten können teuer werden - und Sie können nicht viel dabei gewinnen. 

 


 

►  Deshalb: bieten Sie hier keine Angriffsfläche!

 


 

Die gesetzeskonforme Umsetzung des Datenschutzes hat auch für das Unternehmen Vorteile.

 

Einerseits sinkt natürlich das Risiko, ein Bußgeld zu kassieren oder abgemahnt zu werden.

 

Daneben tun sich aber auch Chancen auf. Will Ihr Unternehmen mit Partnern arbeiten, die

gebührenden Wert auf Datenschutz legen, kann die Kooperation schnell daran scheitern,

dass dem Datenschutz in Ihrem Unternehmen wenig Beachtung geschenkt wird. Mitunter

werden Dokumentationen der von Ihnen ergriffenen Maßnahmen erwartet und Kontrollen

durchgeführt.

 

Wenn Sie darauf nicht vorbereitet sind, verlieren Sie nicht nur einen Auftrag sondern ganze Kunden

- und oft nicht die schlechtesten.

 

Umgekehrt demonstrieren Sie mit einem vitalen Datenschutzmanagement Vertrauenswürdigkeit,

Zuverlässigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Integrität - eine gute Werbung für Ihr Unternehmen.

 


 

►  Deshalb: seien Sie nicht zu skeptisch!